St. Georg auf dem Auerberg

Römische Spuren auf dem Auerberg gibt es bereits seit dem Jahr 15 v. Chr., als die Römer unsere Heimat eroberten. Nachgewiesen wurden Werkstätten, die Eisen und Bronze verarbeiteten, Töpferöfen, verschiedene Häuser in Holzbauweise, die teilweise sogar unterkellert waren, und ein Brandopferplatz. Waffenfunde beweisen, dass hier auch Militär stationiert war. Warum die Römer den Auerberg bereits um das Jahr 40 wieder verlassen haben, bleibt bis heute ein Rätsel.


√úber diesen Berg gibt es sehr viele Sagen, die von unterirdischen G√§ngen, blutigen Schlachten, dem ‚ÄěBrunnenm√§nnle‚Äú und verschiedenen Hexen erz√§hlen, die einst dort zu finden waren. Die bekannteste Geschichte berichtet von sogenannten ‚ÄěVenedigerm√§nnle‚Äú, die den Auerberg auf der Suche nach Bodensch√§tzen durchsuchten und oft in der Nacht zu h√∂ren waren. Diese Erz√§hlung kann als wahren Hintergrund die Tatsache haben, dass man fr√ľher hier Bergbau in kleinem Umfang betrieb.


Erstmals wird der Auerberg als ‚ÄěUrberk‚Äú 1167 erw√§hnt. Wann es hier eine erste Kirche gab, ist nicht gekl√§rt. Der Turm mit seinem Satteldach ist noch romanisch (um 1200), der Chor wurde laut einer Inschrift 1497 vollendet. Die get√§felte Langhausdecke mit der Heilig-Geist-Taube stammt aus der Zeit nach 1650.


Dem Besucher der Kirche f√§llt sofort die riesige Rosenkranzmadonna am Choreingang auf, die von einem Weilheimer K√ľnstler im Jahr 1641 angefertigt wurde. Unscheinbar an der seitlichen Chorwand, aber kunsthistorisch sehr bedeutend, ist eine sp√§tgotische Madonna von J√∂rg Lederer (um 1520).

 
Am Schluss eines Besuchs auf den Auerberg sollte man es nicht versäumen, auf den Kirchturm zu steigen. Wer sich auf den immer enger werdenden Treppen an den Glocken vorbei noch oben begibt, so sagt man, wird mit einem einzigartigen Rundblick auf 230 Ortschaften belohnt. Höhepunkt des Kirchenjahres auf dem Auerberg ist der Georgiritt, der seit 1925 jährlich am Sonntag nach dem 23. April stattfindet.

 

Text und Bilder: Klaus Wankmiller

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

YouTube-Videos laden