Pfarrkirche St. Peter und Paul in Ebenhofen

Im Mittelalter residierten in Ebenhofen mehrere Adelsgeschlechter, aber auch die Kl├Âster von Kempten, Stams, Irsee, St. Mang in F├╝ssen und das Spital Kaufbeuren hatten dort Besitzungen. Kirchlich war Ebenhofen vermutlich eine Tochterpfarrei vom nahen Altdorf und hatte ab 1312 einen eigenen Priester. Der Turm der heutigen Pfarrkirche entstand bereits 1490 durch den Kaufbeurer Stadtbaumeister Konrad Kunig, der schlie├člich auch 1503 die Kirche vollende hatte.
 
Von einem Vorg├Ąngerbau ist auch noch ein Fresko mit dem hl. Joseph aus dem 17. Jahrhundert erhalten. Bekannt ist die Ebenhofer Pfarrkirche vor allem wegen ihrer h├Âlzernen Felderdecke von Georg Brennseisen (1692). Die Bilder mit Szenen aus dem Leben der Kirchenpatrone Petrus und Paulus, aber auch aus der Passion Christi und dem Alten Testament, malten h├Âchstwahrscheinlich J├Ârg und Eustach Wassermann aus Autenried, die auch f├╝r einen Choraltar in Ebenhofen im Jahr 1700 die Summe von 235 Gulden erhielten. Leider wurden die Bilder 1912 durch Alois Haugg aus Ottobeuren ├╝bermalt, so dass von den Originalen des 17. Jahrhunderts nicht mehr viel zu erkennen ist.
 
Die Chorfresken entstanden 1755. Das Mittelbild zeigt die Schl├╝ssel├╝bergabe an den hl. Petrus. Leider kennen wir den ausf├╝hrenden K├╝nstler nicht. Die beiden gro├čen Figuren der Heiligen Petrus und Paulus an den Seiten des Hochaltars schnitze Franz Ferdinand Ertinger (1719/23). Sie standen urspr├╝nglich in der Pfarrkirche in Oberg├╝nzburg. Im linken Seitenaltar ist die Kopie des Gnadenbildes der ehemaligen Kapelle in Kapeller, das von einer 1719 gegr├╝ndeten Bruderschaft in Auftrag gegeben wurde. Die Inschrift aus dem Jahr 1699 wurde ├╝bernommen. Die schwarz gekleidete Maria h├Ąlt ihren toten Sohn in den H├Ąnden. Sieben metallene Schwerter stecken in einem Messingherz. Diese wurden 1765 vom G├╝rtler H├Â├č aus Kaufbeuren gestiftet.

 

Text und Bilder: Klaus Wankmiller

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerkl├Ąrung.

YouTube-Videos laden