Der Grenzstein auf dem Dreiländereck
Der Grenzstein auf dem Dreiländereck

Auf dem Schwarzenberg über Füssen ist das sogenannte Dreiländereck. Dort ist ein Grenzstein aus dem Jahr 1785 mit den Abkürzungen und Wappen der drei historischen Gebiete Hochstift Augsburg (H.A.), zu dem Füssen gehörte, Kürfürstentum Pfalz-Bayern (PF. B.) zu dem Schwangau gehörte und Grafschaft Tirol (T).


Eine alte Sage erzählt, dass sich dort auf dem Berg einmal alle drei Fürsten dieser Gebiete trafen, um eine Konferenz zu halten. Keiner wollte sein Land verlassen. Deshalb stellte man über diesem Punkt einen Tisch auf. Jeder saß so in seinem Land und dennoch konnte man gemeinsam reden. Dieser Ort heißt deswegen immer noch „Dreiländereck“, obwohl heute nur noch die beiden Länder Bayern und Tirol an dieser Stelle aneinander grenzen.

 

Text und Bild: Klaus Wankmiller