Seltsame Lichter im Füssener Land
Seltsame Lichter im Füssener Land

Eine Sage erzählt von den seltsamen, aber freundlichen Lichtern in den Orten Bachthal und Schwarzenbach am Weißensee. Musste jemand bei Dunkelheit von Weißensee durch das Wasenmoos nach Füssen, so erschienen ihm nach zweimaligem Beten des Vaterunsers zwei Lichter, die ihm links und rechts begleitend bis zum Stadttor von Füssen leuchteten. Ein Stadtknecht aus Füssen wollte diese beiden Lichter jedoch einmal missbrauchen und betete ohne Ehrfurcht. Statt der beiden Lichter erschienen zwei Wildsäue, die ihn durch das Moos wälzten und seine Kleider vom Leib rissen. Der Frevler wurde am nächsten Morgen nackt in einem Sumpfloch im Moos gefunden.

 

Text und Bild: Klaus Wankmiller