Ob Jung oder Alt: Jeder kann Energie sparen - zum Beispiel durch Fahrrad- statt Autofahren
Ob Jung oder Alt: Jeder kann Energie sparen - zum Beispiel durch Fahrrad- statt Autofahren

Warum ist das Thema Energie überhaupt so wichtig? Zum einen hängen von einer sicheren Energieversorgung die Wirtschaft und damit der gegenwärtige Wohlstand einer Gesellschaft ab. Vereinfacht heißt das: Je mehr Energie bei der Arbeit eingesetzt wird, desto mehr Maschinen können angetrieben werden. Dadurch müssen dann die Menschen weniger hart arbeiten.

 

Zum anderen tragen gerade die Energiegewinnung aus fossilen Brennstoffen und Atomkraft dazu bei, die Zukunftsaussichten zu verschlechtern. Denn fossile Brennstoffe fördern den Klimawandel und Atommüll ist für viele, viele Jahre giftig – und keiner weiß, wie man ihn am besten lagert.

 

Warum nutzen wir dann nicht schon längst nur noch erneuerbare Energien? Das liegt daran, dass fossile Kraftwerke teuer sind, die Betreiber wollen sie nicht einfach so abschalten. Außerdem reicht die bisher in Deutschland gebaute Anzahl erneuerbarer Kraftwerke noch nicht, den gesamten derzeitigen Bedarf zu decken. Dazu  kommt, dass wir immer mehr statt weniger Energie verbrauchen. Wichtig ist es daher, Energie zu sparen.

 

Wie spart man Energie? Energie kann jeder von uns auf vielerlei Weise einsparen – und oft tut es nicht einmal „weh“. So kannst Du zum Beispiel darauf achten, das Licht und den Fernseher oder Radio auszuschalten und die Fenster zu schließen, wenn Du als letzter aus dem Raum gehst. Ganz viele Geräte verbrauchen auch Strom obwohl sie ausgeschaltet sind – das heißt dann „Stand-by“. Daher solltest Du Ladegeräte nach dem Laden ausstecken. Fernseher und Computer zum Beispiel kannst Du mit einer Steckerleiste ausschalten. Weitere Tipps findest Du auch bei fideldidu oder auf kidsweb.

 

Was passiert, wenn man Energie spart? Kraftwerke müssen immer genau so viel Strom erzeugen, wie gerade im Moment gebraucht wird, weil Strom sich schlecht speichern lässt. Wenn Du Energie sparst, sparst Du nicht nur Geld, sondern sorgst auch dafür, dass ein Kraftwerk schon ein bisschen weniger läuft und damit ein bisschen weniger Abgase produziert. Würden zum Beispiel alle Leute in Deutschland auf den Stand-by-Betrieb verzichten, könnte man schon zwei Atomkraftwerke komplett abschalten.

 

Text: Landratsamt Ostallgäu